Platzsets

Einzelnes Ergebnis wird angezeigt

Einzelnes Ergebnis wird angezeigt

Traditionelle arabische Muster auf Platzsets

Das Design der Platzsets ist von der traditionellen Islamischen Kunst inspiriert und offenbart die zeitlose Schönheit der alten Motive. Meine Verbindung zur Islamischen Kunst rührt von meinem Beruf als Kunsthistorikerin, wo ich mich vornehmlich mit Islamischer Kunst beschäftige. Besonders berühren mich die Verzierungen in alten Koranhandschriften, die teils sehr aufwendig gestaltet sein können. In meinen Designs ist es mir ein besonderes Anliegen die alten Motive zu neuem Leben zu erwecken. Denn häufig schlummern die Muster in einem tiefen Dornröschenschlaf und bleiben den Menschen im Verborgenen. Mehr noch – über meine Platzsets möchte ich Brücken zwischen den verschiedenen Kulturen bauen. Ich möchte Ihnen die Motive mit nach Hause geben, wo Sie sie bewahren und Ihre Geschichte weitererzählen können. Ganz nebenbei sind die Platzsets aus Leinen pflegeleicht und leicht zu reinigen. Bei einer Temperatur bis zu 60°C können die Platzsets problemlos gewaschen werden.

Die Bedeutung des Musters der Platzsets

Die Motive der Platzsets aus Leinen zeigen Tropfenformen, die nochmal in sich verziert sind. Das Motiv hat einer Koranhandschrift die Funktion das Ende beziehungsweise den Anfang eines neuen Verses zu markieren. Der Tropfen hat demnach keine religiöse Bedeutung. In der heutigen Zeit könnte man dem Tropfen die symbolische Bedeutung für den Schluss und Neubeginn zusprechen. Im Original ist der Tropfen gerade mal einen Zentimeter hoch und wurde vom Künstler hauptsächlich in Gold gefasst. Das Gold steht symbolisch für das Licht. Ich habe mich für die Wiedergabe des Tropfens in Bronze entschieden, weil es eine schöne warme Lichtwirkung hat und besonders gut mit den verschiedenen Stofffarben der Platzsets harmoniert.

Platzsets aus 100% Leinen mit Siebdruck handbedruckt

Die Platzsets bestehen aus 100% Leinen in einer Bio-Qualität. Das Leinen selbst stammt aus China, dem größten Anbaugebiet für Leinen außerhalb Europas. Die Webware aus Leinen wurde in Berlin konfektioniert und in der Potsdamer Werkstatt meines Siebdruckpartners Mathias Quast handbedruckt. Die Technik des Druckverfahrens nennt man Siebdruck. Das Handwerk des Siebdrucks ist komplex und erfordert einige Arbeitsschritte – von der Erstellung des Designs und der Druckvorlage, was mein Teil ist, bis hin zur Fertigung des Siebes durch eine Art Belichtung und dem Druck des Motives durch ein so genanntes Rakel. Das Drucken ist Mathias Aufgabe, ich bin da nur die helfende Hand. Die Farbe des Siebdruckes ist biologisch zertifiziert. Sie wird nach dem Druck durch Hitze dauerhaft in den Stofffasern fixiert.

Die Technik des Siebdruckes fasziniert mich. Der Siebdruck ermöglicht eine präzise Wiedergabe feinster Strukturen. Wenn es gewünscht ist, kann man den Siebdruck auch mehrfarbig anlegen, was bedeutet, dass für jede Farbe ein einzelnes Sieb angefertigt werden muss und zwischen jedem Druck eine Trocknungsphase erfolgt. Der Siebdruck der Platzsets ist indes einfarbig.